Olein + Ignishion Kombination

88,95 

Ignishion und Olein wird seit rund 10 Jahren von Speditionen in Holland verwendet. Durch den hohen Kraftstoffverbrauch mehrerer LKWs ist die monetäre Ersparnis wettbewerbsentscheidend für Speditionen.

17 vorrätig

Kategorie:

Beschreibung

Ignishion und Olein kann in Diesel- und Benzinmotoren eingesetzt werden. Es kann in PKWs und LKWs verwendet werden und in Saug- und Turbomotoren. Moderne Fahrzeuge können vom Einsatz profitieren, wie auch Klassiker und Youngtimer.

Seit über 10 Jahren wird die Kombination aus Olein und Ignishion von Speditionen eingesetzt. Durch den hohen Kraftstoffverbrauch mehrerer LKWs und Transporter ist die monetäre Ersparnis wettbewerbsentscheidend für Speditionen. Viele der Transportunternehmen sind schon über 5 Millionen Kilometer mit den beiden Optimizern gefahren. Für entsprechende Gebindegrößen dürfen Sie sich gerne mit uns direkt in Verbindung setzen.

Olein verbessert die Schmiereigenschaften des Öls. Somit ergibt sich eine geringere Abnutzung von Kolben, Lagerschalen und Nockenwelle. Rund 90% der Abnutzung des Verbrennungsmotors geschieht während der Kaltlaufphase. Olein kann in genau dieser Phase den Reibungskoeffizienten erheblich verbessern. Somit wird weniger Abrieb erzeugt im Motor, eine höhere Laufruhe erzielt, die sich auch in der Geräuschemission bemerkbar macht, durch Senkung des Motorgeräusches um 3-6 dB und durch die besseren Schmiereigenschaften benötigt der Motor weniger Kraftstoff. Der Schmierfilm, der durch Olein ausgebildet wird verhindert Blow-by Effekte zwischen Zylinderlaufbahn und Kolben. Dies führt zu einer höheren Kompression bei der Verbrennung und somit zu mehr Leistung, bei gleicher Kraftstoffmenge. Durch die Abdichtung gelangt weniger Schmutz in den Ölkreislauf, der Ölverbrauch sinkt und die Qualität des Öls bleibt länger aufrechterhalten.

Ignishion fungiert vor allem als Reiniger für Kraftstoffdüsen und Kraftstoffpumpen. Besonders die Hochdruckpumpen und Injektoren leiden unter den Verunreinigungen die im Kraftstoff vorhanden sind. Die Ablagerungen verändern den Querschnitt der Spritkanäle, was die Effizienz beeinträchtigt. Organische Verschmutzungen im Kraftstoff werden enzymatisch beseitigt. Ignishion hilft bei der Reinigung, damit eine perfekt Zerstäubung des Benzin-Luftgemischs in  den Brennraum kommt. Dadurch wird bewirkt, dass der maximale Ertrag aus jedem Liter Kraftstoff erzielt wird. Zudem steigt der Energiegehalt des Kraftstoffs durch die  Zugabe von Ignishion. Die gleiche Menge Sprit hat also nun mehr Energie. Das führt dazu, dass für die gleiche Motorleistung weniger Sprit benötigt wird. Die Kraftstoffeinsparung die alleine mit Ignishion erzielt werden kann ist 15%. Da der Schwefelgehalt in unserem modernen Sprit nach EN 590 inzwischen deutlich reduziert ist, haben Kraftstoffpumpen und Einspritzsysteme einen höheren Verschleiß. 1993 waren noch 0,2 Gewichts-% Schwefel erlaubt (Euro 1). 2009 nur noch 0,001 Gewichts-% (Euro 5). Seit Euro 6 sind es 0%. Eine in Ignishion enthaltene Teilkomponente wirkt genau diesem Verschleiß gezielt durch Schmierung entgegen. Durch die Zugabe von Ignishion hält der Kraftstoff nach wie vor EN 590 ein, weshalb es in Deutschland zugelassen ist.

Bei der Kombination beider Produkte können bis zu 28% Sprit gespart werden. Der CO2 Ausstoß kann bis zu 30% reduziert werden und die besonders schädlichen Stickoxide NOx um bis zu 20%. Der reduzierte Stickstoffausstoß lässt sich durch den niedrigeren Zündzeitpunkt durch Ignishion begründen. Durch den geringeren Ausstoß von Ruß wird die Verschmutzung von Turbolader und Katalysator deutlich verringert und somit ein höherer Wirkungsgrat des Motors erzielt.

Die SGS-Gruppe ist das weltweit führende Unternehmen in den Bereichen Prüfen, Testen, Verifizieren und Zertifizieren. SGS, die mit rund 95.000 Mitarbeitern und 2.400 Niederlassungen und Laboratorien weltweit agieren, hat einen Test von Olein und Ignishion durchgeführt. Nachfolgend werden die Messergebnisse aufgeführt, welche die Wirkung von Olein und Ignishion beweisen. Die Messungen wurden gemäß ISO 10396, EN 14789, EN 14792 und ISO 12039 an deinem DAF Sechszylinderdieselmotor mit einer Leistung von 156 KW durchgeführt.

Test CO [ppm] NOx [ppm] Ruß [-] Geräusch [dBA]
Ohne Olein 1121 216 7 82
Mit Olein 736 175 78
Mit Olein und Ignishion 756 164 3 76
Nach ca. 300 km 735 196 2-3

Motordrehzahl 650 U/min

Test CO [ppm] NOx [ppm] Ruß [-] Geräusch [dBA]
Ohne Olein 604 187 6 86
Mit Olein 380 169 84
Mit Olein und Ignishion 389 160 3 83
Nach ca. 300 km 358 169 2-3

Motordrehzahl 1500 U/min

Die Technische Hochschule in Delft (TU Delft) belegt experimentell, dass der Reibungskoeffizient im Motor durch die Zugabe von Olein entscheidend verbessert wird. Abhängig von Reibgeschwindigkeit und vorherrschender Temperatur werden die tribologischen Eigenschaften im Inneren des Motors maßgeblich verbessert. Die Ergebnisse der technischen Hochschule Delft  beweisen die geringere Abnutzung der einzelnen Bauteile durch weniger Reibung. Die Folge ist eine entscheidend höhere Laufleitung und verringertes Spiel zwischen Kolben, Pleuel und Zylinderwand. Der Schutzfilm, den Olein an den Zylinderlaufbahnen aufbaut, hat außerdem zufolge, dass die Verlustleistung durch Reibung stark verringert wird. So lassen sich die besseren Verbrauchswerte durch Zugabe von Olein erklären und die geringere Geräuschentwicklung und erhöhte Laufruhe des Motors.

Im Folgenden werden die Messergebnisse der TU Delft grafisch dargestellt.

Aus dem Diagramm ist zu entnehmen, dass sowohl Haft- als auch Gleitreibung einen entscheidend geringeren Koeffizienten aufweisen, bei Zugabe von Olein und das schon bei niedrigen Temperaturen. Das heißt, dass auch in der Kaltstartphase der Motor ruhiger und schonender läuft. Besonders in dieser Phase verbraucht der Motor normalerweise mehr Kraftstoff und der Verschleiß ist besonders hoch. Erst wenn alle Bauteile die Betriebstemperatur erreicht haben und die spezifische Wärmeausdehnung dafür sorgt, dass möglichst wenig Spiel zwischen den bewegten Bauteilen herrscht, verringert sich der Verschleiß und der Verbrauch senkt sich. Die Motoröle erreichen auch erst bei rund 70°C erst die optimale Viskosität und bilden erst dann einen ausreichenden Schmierfilm aus. Aus diesem Grund sind Motoren oft frühzeitig kaputt wenn viel Kurzstreck gefahren wird. Olein hat hier einen besonders positiven Einfluss auf den Motor.

Die Abhängigkeit des Reibungskoeffizienten von der Temperatur wird im folgenden Diagramm noch genauer betrachtet.

Hier ist gut zu sehen, dass der Reibungskoeffizient bei rund 25°C schon deutlich geringer ist mit Olein. Die tribologischen Eigenschaften verbessern sich sogar mit steigender Betriebstemperatur des Motors.

Zusätzliche Information

Gewicht 1 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Olein + Ignishion Kombination“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Ihnen auch gefallen …